unwichtige Gedanken – und Erfahrungen mit Schlauchmagen und Magenbypass

Argo

Mal wieder gilt es, einen Sehbefehl auszusprechen: Argo ist absolut sehenswert! Zum einen, weil er enorm spannend ist (er hat meine Fingernägel massakriert), zum anderen, weil man den Schauspielern ansieht, mit welcher Freude sie am Werke waren. Wahrscheinlich, weil sich hier Hollywood ein wenig selber feiern und auf den Arm nehmen kann. Zum dritten aber auch, weil die Darstellung erstaunlich neutral ist. Natürlich ergreift der Film die Partei der USA, es ist ja auch ein amerikanischer Film. Aber die Iraner werden nicht etwa als Idioten, Fanatiker oder Arschlöcher dargestellt, sondern es wird durchaus Verständnis für deren Position aufgebracht. Insbesondere wird die Vorgeschichte der Erstürmung der US-Botschaft in Teheran kurz aber prägnant erläutert. Der Film lebt nicht so sehr von seinen Bildern, dass man ihn im Kino sehen muss. Aber gesehen haben sollte man ihn! Also ab ins Kino oder die DVD holen.

Leave a Reply