unwichtige Gedanken – und Erfahrungen mit Schlauchmagen und Magenbypass

Fantasy Film Fest 2014, Tag 7

Auch INumber Number fiel der Müdigkeit Christians zum Opfer.

Wrong Cops

Dieses Machwerk plumpesten pubertären Humors schaffte es, uns schon nach 30 Minuten aus dem Kino zu vertreiben. 0 von 15 Punkten.

The Custody

Sehr ruhiges Drama über einen Vater, der alles verkackt hat. Und dessen Versuch, die Kurve zu kriegen, alles schlimmer macht. 8 von 15 Punkten.

Man on high Heels

Der erste Koreaner des Festivals, der nicht herausragend war. Etwas zu sperrig, selbst der Korea-Fan vor Ort konnte ihn mir nicht erklären. Aber kein Ausfall, eher eine Irritation. 7 von 15 Punkten.

Suburban Gothic

Kommödie darüber, was alles beim Beruhigen eines Geistes schieflaufen kann – nicht mit dem Geist, sondern mit dem Rest der Welt: nervige Eltern, Nachbarn und alte Schulkumpels. 12 von 15 Punkten.

Out of the Dark

Beginnt als 0815-Geisterfilm, wandelt sich dann aber zur Parabel über die postkoloniale Ausbeutung. Dabei enorm differenziert und letztlich sogar versöhnlich in der Aussage. Wiedermal haben uns die spanischsprachigen Länder (in diesem Fall Kolumbien) nicht enttäuscht. 14 von 15 Punkten. Wäre der Anfang etwas flotter, wären die 15 drin gewesen!

Leave a Reply