unwichtige Gedanken – und Erfahrungen mit Schlauchmagen und Magenbypass

Fantasy Film Fest Nights 2018 – diesmal in Hamburg

April 23rd, 2018

Nachdem ich mich ja die letzten Male an Torsten rangehängt habe, gibt es diesmal wieder einen eigenen Blogeintrag zu den Fantasy Film Fest Nights.

Und also gleich in Medias Res zum Samstag.

Control

Ein ausgesprochen vorhersagbarer Krimi, der sich im Fahrwasser der guten Spanier der letzten Jahre (The Body und dergleichen) auf das Festival geschlichen hat.
Kein Totalausfall, aber eben sehr, sehr nach Standardschema. 4/10.

The Cured

Ein Film gegen Extremismus und Terrorismus, der sich als Zombiefilm tarnt. Das Setting ist schön, leider zerfasert der Film und will zuviele Sachen auf einmal. 5/10.

The Strangers – Pray at Night

Platte Figuren, die sich ohne Motivation so verhalten, dass der dünne Plot irgendwie herauskommt. Der Ausfall des Tages. 2/10.
Torsten fand den gut.

Isle of Dogs

Sehr liebevoll gemacht, extrem spannend erzählt. Hier passt einfach mal alles. 10/10 Punkten, obwohl ich wahrlich kein Hundemensch bin.

Revenge

Macht alles das richtig, was The Strangers falsch macht. Die Figuren haben genug Hintergrund um zu funktionieren. Dazu gibt es noch eine Menge Eyecandy – für beide Zielgruppen. 9/10 Punkten.

Und weiter mit Sonntag:

Pyewacket

Dröger 08/15-Teenie-Horror. Immerhin kein Happy Ending. 4/10.

Downrange

Solide, wenn auch etwas sehr statisch. Deutlich getragen von Stephanie Pearson, die den Rest schon ziemlich an die Wand spielt. 6/10.

Hagazussa

Eine Diashow, kein Film. Schöne Aufnahmen, dafür aber kaum Handlung, und die so langsam erzählt, dass man einfach nur einschläft. 2/10.

Brawl in Cell Block 99

Knackiger Gewaltexzess mit einem erstaunlich stimmigen Setting. So macht man das! 9/10.

Ruin Me

Leider verzettelt sich der Film und vertraut nicht auf sein gelungenes Setting, aus dem man noch eine Menge hätte rausholen können, sondern versucht mehr einzubringen. Das geht dann schief. 5/10.

Alles in Allem eine ziemlich gelungene Auswahl. Bis auf „Control“ hatten alle Filme etwas auf dem Festival zu suchen und auch dieser ist eben der Beifang, wenn man Filme wie The Body dabei haben will.

Fantasy Film Fest Nights 2017

Mai 5th, 2017

Dieses mal war ich wieder in Köln und konnte bei Freunden in Ehrenfeld übernachten, was die ganze Sache sehr entspannt machte. Aber nun zu den Filmen Going to Brazil Eine flotte, nicht zu überdrehte Kommödie, die zwar nicht alles aus dem Setting rausholt, aber absolut Spaß macht und funktioniert Read More...

Fantasy Film Fest White Nights Januar 2017 – 2. Tag

Januar 15th, 2017

Nachdem es gestern eher mau war, war es heute zum Ausgleich richtig gut. The Invisible Guest Der Regisseur von The Body zeigt erneut, dass er es kann. Ein klasse Setup, das wunderbar genutzt wird, eine eigentlich ganz normale Story auf eine hochinteressante Art zu erzählen. 14/15 Punkten. Hunt for the Wilderpeople Wunderbar over the Top Read More...

Fantasy Film Fest White Nights Januar 2017 – Tag 1

Januar 15th, 2017

Die Fantasy Film Fest White Nights 2017 im Januar gebe ich mir mal wieder in Köln. Am Samstag liefen folgende Filme: The Nightwatch Nach der Beschreibung ging ich mit sehr geringen Erwartungen in diesen Film. Doch er war dann doch ganz ok. Einige der Gags saßen, die Handlung war nicht sooo klamaukig Read More...

Fantasy Film Fest Nights 2016

April 12th, 2016

Dieses Jahr ging es zu den Fantasy Film Fest Nights nach Berlin, da mein Vater mich dorthin mitnehmen konnte und mir den Hotelaufenthalt spendiert hat. Samstag Veteran Ein Koreanischer Cop-Film mal wieder. Diesmal beginnt es humorig, bis aus Spaß Ernst wird. Dieser Bruch hat mich zunächst gestört, inzwischen finde ich ihn als Stilmittel garnicht so schlecht Read More...

Wer Moslem ist und wie ein Moslem denkt bestimme ich!

Dezember 28th, 2015

Was mir im Rahmen der Flüchtlings- und Integrationsdebatte auffällt ist folgender Punkt: Ganz oft wird etwas damit begründet, dass der Islam demokratiefeindlich sei. Die Frage, die ich mir stelle ist: wie kommt es dann, dass die Muslime in meinem Bekanntenkreis so wenig Probleme mit der Demokratie haben - weitaus weniger als z Read More...

Fantasy Film Fest White Nights 2015

Dezember 13th, 2015

Dieses Jahr gab es erstmals die Fantasy Film Fest White Nights. Und ich war natürlich dabei, und zwar in Köln. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Uli und Katrin, die mich als Übernachtungsgast aufgenommen haben. Samstag Road Games Interessanterweise war ich anscheinend einer der wenigen im Kino, die den Twist sehr früh erahnten Read More...

Fantasy Film Fest 2015, Tag 5 & 6

November 18th, 2015

Kung Fu Killer Hält was er verspricht: gut choreographierte Kämpfe, jede Menge Cameos, dazu auch noch ganz passable schauspielerische Leistungen und ein halbwegs spannender Plot. 12/15. Therapie für einen Vampir Sehr charmant, auch wenn er das eigentliche Thema ein wenig aus den Augen verliert Read More...

Fantasy Film Fest 2015 Tag 3 & 4

November 18th, 2015

Bound to Vengeance Eine schöne Idee, die auch weitgehend sinnvoll umgesetzt wird. 13/15. Deathgasm Macht einfach Spaß, vorallem als Metalhead. 11/15. Shrew's Nest Einer der besten Filme, die ich je gesehen habe. Unglaublicher Blick in die Abgründe der menschlichen Seele. Diesen Film muss man gesehen haben Read More...

Fantasy Film Fest 2015 – Tag 1 & 2

November 18th, 2015

Diesmal ging es nach Stuttgart, da sich terminlich nur dieser Zeitslot anbot und ich dort eine Unterkunft bei einer Ex-Kollegin fand. Herzlichen Dank an dieser Stelle nochmal! Zu den Filmen: Kill Your Friends Schwarzhumorig und mit netten Einfällen. Ein würdiger Opener. 12/15. Sweet Home Spanische Filme sind eigentlich immer gut Read More...